Busfahrt auf zwei Kontinenten – create & travel in den Medien

Please use the google translator to read the article in english. It might be a funny translation, have fun 🙂

 

Unser Bus-Projekt begeistert nach wie vor viele Menschen. So auch Dominique Schroller, Redakteurin der Westdeutschen Zeitung, die create & travel vergangene Woche zum Interview besuchte. So schnell konnte Dominique gar nicht all ihre Notizen festhalten, wie das Abenteuer aus mir heraussprudelte. Kreuz und quer erzählte ich, wie wir auf die Idee kamen diesen alten Bus in Amerika abzuholen, dass wir bei John und seiner Familie in Benton City über eine Woche zu Gast waren, um den Bus wieder fahrbereit zu reparieren. Und ich schwärmte von der Busfahrt, die uns über 4.000 Kilometer quer durch die USA führte. Bei all diesen unsortierten Informationen, die auf die neugierige Redakteurin einprasselten, ist es auch nicht weiter schlimm, dass im Artikel steht, wir hätten die lang gesuchten Falttüren in der Wüste Nevadas gefunden (es war in Texas, kurz vor unserem Zielhafen). Aber die kleinen Details kann ja jeder nochmal auf diesem Blog nachlesen 🙂

 

Heute Morgen hat mein Mann sofort das halbe Kiosk leer gekauft und die Westdeutsche Zeitung für Wuppertal ist bereits auf dem Weg zu den anderen Bus-Verrückten. Wir freuen uns über diesen tollen Artikel, viel mehr aber darüber, dass wir mit unserer Story so viele Menschen begeistern. Einige sind heute noch sprachlos und sagen mir oft „ich hätte nie gedacht, dass ihr das schafft!“ oder „ich würde mich das nicht trauen“ aber auch „super, dass ihr das wirklich gemacht habt“. Danke für Eure Unterstützung, für Eurer Interesse und dass wir das Abenteuer mit Euch teilen dürfen! Wir freuen uns auch weiterhin über Kommentare – über die Kommentarfunktion am Ende der Seite oder bei Facebook.

 

An dieser Stelle möchte ich auch ganz herzliche Grüße nach Benton City und Kennewick aussenden. Wir vermissen die lustige Zeit und die wunderbaren Menschen, die wir dort kennengelernt haben. Außerdem haben wir uns dort oben in Washington sehr Zuhause gefühlt. Wir kommen sicher wieder 😉

 

Mit Klick auf die Vorschaubilder öffnen sich die Artikel in groß. Den Artikel findet Ihr auch online bei der WZ.

Zum Lesen des kompletten Artikels bitte auf das Bild klicken.

Zum Lesen des kompletten Artikels bitte auf das Bild klicken.

createandtravel-herald-artikel-160625-komplett

Review overview
3 COMMENTS
  • Michael Fromkorth 2016-06-30

    Endlich werden die Medien mal wach um über dieses wirklich geile Projekt zu berichten. Ich hoffe das als nächstes Stern TV kommt um es auch in Fernsehen zu schaffen. Postkarten habt ihr ja schon jetzt braucht ihr langsam Autogrammkarten

  • Chipy 2016-06-25

    😀 Wir sind berühmt 😀 Wahrscheinlich kannst du jetzt in Wuppertal gar nicht mehr in Ruhe einkaufen gehen! 😀

    • Britta 2016-06-25

      Noch sitze ich im Büro und mich hat keiner gesehen 🙂 Hahaha! Damit man mich erkennt, muss ich aber unseren Anzug tragen…

POST A COMMENT

%d Bloggern gefällt das: